Ausbau der Tierheim-Klinik (Triple A)

Tierschutz – Spenden für den Klinik-Ausbau im Tierheim Triple A (Spanien)

Höchste Priorität in dem von uns unterstützten Tierheim Triple A Marbella hat derzeit der Ausbau der Kleintierklinik.

Insbesondere muss ein kleiner, getrennter Klinik-Bereich für externe Patienten – also Besucher, die ihre Tiere in die Tierheim-Klinik bringen – geschaffen werden.

Hilfe für externe Tiere in Not

Diese Besucher kommen zum Beispiel

  • mit bereits adoptierten Tieren (zur Impfung, Kastration, etc.)
  • mit Findelkindern, die im Tierheim aufgenommen werden sollen
  • mit Tieren in Not, die verletzt sind und versorgt werden müssen

Hierzu wird ein vorhandener Container umgebaut:

Container außen

Wichtige laufende Einnahmen durch Tierarztsprechstunde für Externe

Die weiterführende medizinische Versorgung externer Tiere in der Klinik beschert dem Tierheim Einnahmen, die direkt für die Tierheim-Bewohner und den laufenden Betrieb verwendet werden können.

Die Einnahmen durch die Tierarztsprechstunde betragen durchschnittlich 5.000 Euro monatlich – und leisten damit einen wichtigen Beitrag, um die laufenden monatlichen Kosten des Tierheims von etwa 30.000 Euro abzudecken.

Bisheriger Zugang für externe Tiere muss umgestellt werden

Bislang müssen alle externen Tiere, um in die Klinik (Veterinario) zu gelangen, den kompletten Tierheim-Bereich und die dortigen Zwinger passieren – da die Klinik aktuell inmitten des Tierheim-Geländes liegt.

Lageplan Triple A Marbella

Sie betreten das Gelände unten rechts (siehe Lageplan), passieren den Containter (Almacen) sowie das Büro (Oficina) und anschließend viele der Zwinger, bis sie die Klinik (Veterinario) erreichen.

Wie man sich vorstellen kann, stellte dies ein hohes Maß an Stress für die Gäste und die Hunde im Tierheim dar.

Ein weiterer Grund für die Notwendigkeit der Umstellung sind Auflagen des Veterinäramts. Die externen Tiere und die Tierheim-Tiere sollen nicht in Kontakt kommen.

Umfunktionierung des Spendencontainers als externe Klinikaufnahme für Tiere in Not

Der dem Büro vorgelagerte Container (Almacen) fungiert bislang als Spendenlager. Er soll nun die Situation für die von extern zur Tierarztsprechstunde kommenden Hunde entschärfen, indem er zu einem kleinen, zweiten Klinikbereich umgebaut wird.

Wichtige zu finanzierende Maßnahmen

Container innen

Folgende Maßnahme am neuen Klinik-Bauwagen müssen finanziert werden

  • Den neu entstandenen Praxisraum möblieren und ausstatten
  • Roststellen des Bauwagens ausbessern
  • Dach mit neuer Teerpappe isolieren
  • Innen- und Außenanstrich erneuern
  • Vorbereich (aktuell mit Sonnenschirm und Bänken) ebnen und überdachen -damit die Besitzer und deren Hunde vor Sonne und Regen geschützt warten können

Kosten

Für das Projekt, inklusive aller Material- und Personalkosten, fallen Kosten in Höhe von 1.500-2.000€ an.

Nutzen für den Tierschutz

Durch die zweite Klinik kann der Erhalt der wichtigen Einnahmequelle (Tierarztsprechstunde für Externe) sicher gestellt werden und damit nahezu 20% der monatlichen Kosten des Tierheims abdecken.

Jetzt spenden für aktiven Tierschutz!

Spende jetzt, um dieses Projekt zu ermöglichen! Du unterstützt uns mit deiner Spende dabei, aktiv Tierschutz zu betreiben – mit deiner Spende können wir dieses Projekt realisieren:

Wir danken dir schon jetzt sehr herzlich für deine Unterstützung!

spenden

Alpha Unite spendet Transportwägen für Tierheim in Rumänien

Transportwägen für Hunde – für den sicheren Transport von Hunden durchs Tierheim

Besonders freuen wir uns über unser letztes erfolgreiches Projekt für die Hunde im Tierheim Bucov in Rumänien:

Den Kauf von zwei Transportwägen, mit welchen Hunde sicher und unbeschadet durch das Tierheim transportiert werden können.

Dieses Projekt realisierten wir in Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein befreite-Hunde e.V. und der „Asociatia de protectia animalelor Ploiesti“. Sie helfen vor Ort den Hunden im städtischen Tierheim Bucov, da diese von den Angestellten des Tierheims nicht wirklich versorgt werden.

Dringende Projekte

Um dort zu helfen, hatten wir angefragt, was aktuell die dringendsten Projekte sind. Dies war unter anderem die Beschaffung kleiner Transportwägen. Diese werden benötigt, um die Hunde bei ihrer Ankunft zu den Zwingern, oder später ggf. von den Zwingern zum Transporter zu bringen.

Wenn neue Hunde abgegeben oder abgeholt werden, sind sie meist schon genug verängstigt. Bisher mussten sie dann jedoch noch an allen anderen Hunden vorbei durch das Gelände geführt werden. Dies macht vielen noch mehr Angst, da sie von den städtischen Tierheim-Mitarbeitern mit Fangstangen am Hals gehalten und daran an den anderen Tieren vorbei gezerrt wurden:

fangstange

Daher entstand die Idee, Transportwägen zu bauen, die per Hand gezogen werden können und eine sichere Transportbox als Aufbau besitzen. Die kalkulierten Kosten pro Wagen lagen bei 300 Euro, zwei Wagen waren nötig.

transportwagen-im-einsatz-4

Beide Wagen hat Alpha Unite gespendet.

Gekauft wurden

    • zwei Transportwagen, die normalerweise in der Industrie zum Einsatz kommen
    • zwei stabile Transportboxen
  • Befestigungsmaterial

Diese wurden dann von den ehrenamtlichen Helfern vor Ort selbst zusammen gebaut. Herzlichen Dank an sie für Ihre unermüdliche Arbeit. Ohne sie wäre all das nicht möglich.

Frau Delia Sander, die Vorsitzende des Tierschutzverein befreite-Hunde e.V., schreibt uns:

Herzlichen Dank für die große Spende. Dank Ihnen werden die Hunde jetzt nicht mehr gequält mit der Fangstange, wo sie sich oft das Maul aufreißen, Wunden am Hals bekommen, usw… und der Schreck dazu…

Wir sind einfach froh, dass wir einen kleinen Teil dazu beitragen konnten, dass es den Hunden in Rumänien ein klein wenig besser geht…

Die beiden Wagen im Einsatz

transportwagen-im-einsatz-5 transportwagen-im-einsatz-1

Die Wagen im Bau

transportwagen-im-bau-2 transportwagen-im-bau-1

Mehr Infos zur Arbeit vor Ort in Rumänien

Weil die Mitarbeiter des städtischen Tierheims sich nicht um die 1800 Tiere kümmern, helfen vor Ort die ehrenamtlichen Mitarbeiter der „Asociatia de protectia animalelor Ploiesti“.

Leider können sie aktuell kein eigenes, privates Tierheim betreiben, da hierzu ein Grundstück und die finanziellen Mittel zum Betrieb fehlen. Daher helfen beide seit Januar 2011 den Hunden aus dem städtischen Tierheim.

Die Zahl der Hunde in diesem Tierheim betrug damals 600-700, und die Zustände waren damals schon schlimm. Mittlerweile ist sie auf 1800 angestiegen. Sie haben keinen Unterschlupf, bekommen kaum Wasser, haben Angst vor den Tierheim-Mitarbeitern, die gleichzeitig auch Hundefänger sind, und kämpfen um das wenige Fressen, dass Ihnen vorgeworfen wird.

Daher versuchen die ehrenamtlichen Helfer, das Leben der Tiere im Tierheim etwas besser zu machen – indem sie vor allem Hunden in allergrößter Not helfen, kranken Hunde, behinderten Hunde, Hunden mit Räude und Staupe, auch angefahrenen Hunden auf der Straße, und indem sie ständig Kastrationen durchführen.

Dringend nötig ist ein eigenes Grundstück und Mittel, um ein eigenes, privates Tierheim zu finanzieren, in dem die Tiere wirklich optimal und liebevoll versorgt, gefüttert und gepflegt werden können, bis ein neues Zuhause für sie gefunden wurde.

Zuhause für Max gesucht

ZUHAUSE FÜR MAX GESUCHT

max1

Max ist ein lieber und freundlicher Podenco. Er sucht einen Platz bei einer Einzelperson, die ihm Stabilität und Struktur gibt. Er ist verträglich mit anderen Hunden, aber er sollte der einzige Hund im Haushalt sein. Auf seiner Pflegestelle wurde schon viel mit ihm gearbeitet, so dass er schon leinenführig ist. Schön wäre, wenn er arbeiten dürfte – beim Fährtensuchen, Mantrailing, bei einer Rettungshundestaffel. Max ist im Moment auf einer Pflegestelle bei Altötting.

Alle Infos zu Max und Kontakt bitte nur unter: http://fantelgarten.de/tiervermittlung/ Fantelgarten e.V.

max2 max3 max4

2 Labradore suchen dringend neues Zuhause

Zwei 8-jährige Labrador-Brüder vor dem Tierheim retten

Das sind Eco und Eragon – sie brauchen dringend unsere Hilfe!

eco-eragon-06

Aus familiären Gründe können sie nicht mehr in ihrem Zuhause bleiben, das sie seit ihrem Welpenalter hatten… Aktuell leben Sie in Nordbayern – bzw. sollen dieser Tage schon ins Tierheim gebracht werden!

Es ist schlimm genug, wenn zwei so tolle Hunde, die ihr Leben lang einfach nur ihre Herrchen und Frauchen geliebt haben, plötzlich von diesen Menschen und aus dieser Umgebung gerissen werden – ohne etwas dafür zu können.

Sie dann aber in ein Tierheim zu stecken, wäre schrecklich für sie.

Deshalb suchen wir ganz dringend einen liebevollen Platz für diese beiden tollen Jungs!

Eco und Eragon…

  • sind Brüder und reinrassige Labradore – Eco ist der braune und Eragon der beige
  • sind 8 Jahre alt und kamen mit ca. 3 Monaten zu ihrer bisherigen Familie
  • sind liebenswert und freundlich zu Menschen und Kindern
  • sind sehr verspielt
  • sind auf der Straße zurückhaltend gegenüber anderen Hunden jeder Größe
  • sind jeden Tag in einem Großen Garten und haben viel Auslauf
  • haben von Beginn an mit ihren Besitzern gelebt, aber im Zwinger übernachtet
  • sind es gewohnt über mehrere Stunden allein zu sein
  • bellen nie, außer bei Feuerwerk oder Gewitter

Wer kann sich vorstellen, diesen beiden tollen Hunden das neue, glückliche Zuhause zu geben, dass sie verdienen?

Anfragen bitte direkt an das Tierheim Selb:

  • http://www.tierheim-selb.de/
  • Tel. 09287/ 3741
  • info@tierheim-selb.de

labradore-eco-eragon-2 eco-eragon-08 eco-eragon-07 eco-eragon-05 eco-eragon-04 eco-eragon-02 eco-eragon-01

labradore-eco-eragon-1

Dina aus dem Tierheim Triple A

katze-vermittlung-tierheim-dina-3

Dina ist 2 Jahre alt und ein ganz liebenswertes Katzen-Mädchen mit wunderschönen grün-grauen Augen. Sie wurde in einer Kiste gefunden und im Tierheim abgegeben.

Im Tierheim ist sie oft ängstlich wegen der vielen anderen Katzen, und auch ein wenig schreckhaft. Deshalb wäre es so schön für sie, einen ruhigen, liebevollen Platz zu finden, wo es ihr gut geht. Auch mit anderen Katzen kann sie natürlich zusammen leben, aber am schönesten wäre wohl ein Platz, wo sie sich endlich entspannen darf…

katze-vermittlung-tierheim-dina-1

Meldet euch bei uns für Dina!

katze-vermittlung-tierheim-dina-2

 

Rex aus dem Tierheim Triple A – Vermittlung

Rex 21089

Für den Schäferhund Rex aus dem Tierheim Triple A in Spanien suchen wir einen liebevollen Platz.

Über Rex

Rex ist ein unglaublich liebenswerter großer Junge… deshalb hat er auch einen ganz besonders tollen Platz verdient.

Er wurde Ende 2014 auf der Straße gefunden und ins Tierheim Triple A gebracht. Er war auch gechippt… leider war aber trotzdem sein Herrchen nie mehr auffindbar oder hat sich gemeldet. Geboren ist er im Oktober 2005.

Seine Größe entspricht mit 61 cm etwa der eines normalen Schäferhunds.

Menschen liebt er, und mit den anderen Hunden versteht er sich bestens!

Meldet euch, um ihm ein schönes Zuhause zu geben!

rex-2 rex-3

 

ID: 21089

Gucci (Welpe geboren Januar 2015) > VERMITTELT :-)

UPDATE: Gucci wurde erfolgreich vermittelt! 🙂

Gucci 21551 B

Die kleine Gucci wurde zusammen mit ihrer Schwester Prada auf der Straße gefunden. Beide sind liebevoll und überhaupt nicht scheu.

Sie verstehen sich sehr gut mit jedem und auch mit den anderen Hunden. Geboren wurden sie Ende Januar 2015 – und sind in Triple A seit dem 22.03.2015

Hier ein Video zu den beiden Goldschätzen:

Meldet euch gerne per Mail unter info@alpha-unite.org, wenn ihr einer von beiden ein Zuhause geben wollt!

Nugget

Nugget 20715 A

Der kleine Nugget ist etwa 1 Jahr alt und mittelgroß mit 40 cm Schulterhöhe. Er wurde zusammen mit seinem Bruder im Tierheim Triple A abgegeben.

Nugget ist sehr liebevoll und zurückhaltend, liebt Menschen und versteht sich sehr gut mit all den anderen Hunden. Er wurde vermutlich im Dezember 2013 geboren und ist seit Mai 2014 in Triple A.

Ein Video über Nugget gibt es hier:

Und hier einige Bilder von ihm:

1400417195 1400417092

Meldet euch gerne per Mail unter info@alpha-unite.org, wenn ihr ihm ein Zuhause geben wollt!

Sie alle werden getötet – wenn sie kein neues Zuhause finden

Liebe Tierfreunde,

in einem Tierheim in Valencia warten 21 Hunde, die zuvor monatelang in einem Haus misshandelt wurden, im Dreck leben mussten und halb verhungert waren, und schließlich von der Polizei beschlagnahmt wurden…

Worauf sie warten? Auf ihren Tod… So geht man dort mit ihnen um.

Wenn niemand etwas tut – müssen sie sterben.

Wer kann einen Hund aufnehmen oder einen Platz in einer Auffangstation finanzieren?

Meldet euch bei uns.

Danke…

10615417_799197953456703_912224150505215437_n 10730956_799198016790030_4421156774226581763_n image006

Wer gibt Bella ein Zuhause…

Bella2

Hallo an alle Tierfreunde,

eine sehr tierliebe Arbeitskollegin von mir hat in ihrem Urlaub in Sizilien einen herrenlosen,
kranken und hilflosen Welpen gefunden und in eine Tierklinik gebracht, in der man alles tut damit die Hündin überlebt!

Noch ist „Bella“ (die kleine Hündin) nicht über den Berg.
Aus diesem Grund bleibt meine Kollegin, obwohl ihr Urlaub eigentlich schon vorbei ist, noch etwas länger in Sizilien, um Bella, sobald sie transportfähig ist, mit nach Deutschland nehmen zu können.

Dann wird ein neues Zuhause für Bella gesucht!
Bitte helft dabei, ein neues zu Hause für Bella zu finden, meine Kollegin kann sie
leider nicht selbst behalten.

Bella (siehe Fotos) ist eine Mischlings-Hündin,
ca. 5 Monate alt und wird laut Tierarzt, wenn sie ausgewachsen ist ca. 30 kg wiegen.
Sie ist sehr brav und freundlich.

Wer möchte Bella eine Chance geben, oder kennt jemanden, der sie bei sich
aufnehmen will und kann.

Bitte fragt auch bei Freunden, Bekannten, Verwandten nach.
Je mehr Leute bei der Suche nach einem neuen Zuhause für Bella helfen, umso
besser.

Danke für Eure Unterstützung.

Martina Kammerer
tina22@online.de

Bella1