Stopp der massenhaften, brutalen Hunde-Tötungen in Rumänien – Mahnwachen und Demonstrationen am Sa. den 08.03.2014

stop the killing in romania

Liebe Tierfreunde,

in Rumänien werden aufgrund einer Gesetzesänderung im letzten Jahr aktuell wöchentlich tausende von Hunden brutalst massakriert.

Was dort seit Monaten mit den wehrlosen Tieren auf den Straßen passiert, ist unglaublich und unbeschreiblich grausam.

„Euthanasieren“ auf rumänisch heißt, dass sie mit Mistgabeln erstochen, angezündet, mit Schaufeln erschlagen werden oder angehängt werden und erbärmlich verhungern müssen.

All dies in einem EU-Land – und die EU schaut zu! Die Massentötungen werden indirekt von der EU finanziert – denn Rumänien erhält Subventionen in Millionenhöhe. Das Geld bleibt jedoch schon auf Ebene der Funktionäre hängen und gelangt nie bis zu den Tieren, für deren Versorgung und Kastration es eigentlich gedacht ist. Korruption ist gang und gäbe, Kontrollen, was mit den Geldern letztendlich passiert, gibt es so gut wie nicht.

Es ist Zeit, dass dieser Massenmord und die schreckliche Behandlung der Hunde sofort beendet wird. Leider unternimmt auch unsere Politik bislang wenig bis nichts, um diese Morde zu stoppen.

Daher finden diesen Samstag, den 08.03.2014 international Mahnwachen und Demonstrationen statt – in München am Rindermarkt um 14 Uhr.

Genaue Infos zu den Veranstaltungen und Treffpunkten findet ihr hier.

Das Motto lautet: Europe against killing of Romanian strays

Es würde uns sehr freuen, wenn ihr auch teilnehmen, Freunden und Bekannte animieren und/oder diese Informationen einfach weiterleiten könntet.

Vielen Dank und herzliche Grüße

Marcus, Nero & Guapo
und das Team von Alpha Unite e. V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.